Erst- und Schadenminderungsmaßnahmen nach einem Schadenfall

Erst- und Schadenminderungsmaßnahmen erfüllen den Zweck, eine Schadenvergrößerung zu vermeiden. Die meisten Versicherungsverträge sehen für die Kosten solcher Maßnahmen komfortable Regelungen für den Versicherungsnehmer vor. Gleichzeitig bestehen auch häufig vertragliche Obliegenheiten sich schadenmindernd zu verhalten. Im Zweifel fragen Sie Ihren Vermittler, Versicherungsmakler oder Schadensachbearbeiter nach „Schadenminderungsmaßnahmen“. Auch wenn in der ersten Phase nach einem Schaden die Frage nach dem Versicherungsschutz…

Technische Trocknungsmaßnahmen

Auf natürliche Weise entweicht überschüssige Flüssigkeit aus einem Feststoff durch Verdunstung oder Verdampfung. Das geschieht solange bis eine Ausgleichsfeuchte erreicht ist. Dieser natürliche Trocknungsprozess kann, nach einer unplanmäßigen Durchfeuchtung, unverhältnismäßig lange dauern und zu weiteren Schäden wie Korrosion, Materialauflösung, Schimmelbildung und Ähnlichem führen. Eine technische Trocknung beschleunigt die Entfeuchtung.   Grundlagen Es gibt die Bezeichnungen Nässe oder Feuchtigkeit. Von Nässe…

Anforderung an Dokumentationen für technische Trocknungsmaßnahmen

Im Zuge einer Trocknungsmaßnahme haben die Dokumentationen mehrere Funktionen: Kontrolle des Trocknungsverlaufs Nachweis der erfolgreichen Auftragserfüllung als Abrechnungsgrundlage Zustandsnachweis gegen etwaige Gewährleistungsforderungen Energieverbrauchsnachweis Die gewissenhafte Dokumentation ist für Auftragnehmer und Auftraggeber gleichermaßen bedeutsam. Grundsätzlich dienen Dokumentationen dazu, die Bauleistung „Trocknung“ schriftlich oder auf andere Weise dauerhaft, nachvollziehbar und rekonstruierbar festzuhalten. Die Trocknung beseitigt einen ungewollten Zustand, nämlich die Durchfeuchtung und…

Mindestanforderung zur Prüfbarkeit einer Handwerkerrechnung

Bei einer Beauftragung einer Bauleistung gelten, solange nichts anderes vereinbart wurde, die Bestimmungen des BGBs. Seit Einführung der VOB (Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen) im Jahre 1926 werden bei Handwerkerleistungen zumeist diese Bedingungen vereinbart. Die VOB regelt die spezifischen Vergabe- und Vertragsmodalitäten sehr viel detaillierter als das Bürgerliche Gesetzbuch. Daher greift die Rechtsprechung in Zweifelsfällen bei Bauvertragsfragen immer gerne auf…

Umgang mit Rechnungen

Rechnungsprüfung Sobald die Rechnung mit allen erforderlichen Unterlagen vorliegt, kann und sollte diese durch den Auftraggeber oder dessen Bauleiter geprüft werden. Im Zuge der Rechnungsprüfung sind die einzelnen abgerechneten Positionen auf der Baustelle  mit den tatsächlichen durchgeführten Arbeiten abzugleichen. Zweckmäßigerweise werden zunächst die abgerechneten Einheitspreise mit dem Angebot verglichen. Sollten dabei Abweichungen festgestellt werden, können die im nächsten Schritt der…